Sportgate.de Home
<script type="text/javascript"> var IVW="http://mobsgate.ivwbox.de/cgi-bin/ivw/CP/3;"; document.write("<img src=\""+IVW+"?r="+escape(document.referrer)+"&d="+(Math.random()*100000)+"\" width=\"1\" height=\"1\" alt=\"szmtag\" />>"); </script> <noscript> <img src="http://mobsgate.ivwbox.de/cgi-bin/ivw/CP/3" width="1" height="1" alt="szmtag" /> </noscript>
1. BL 2. BL DFB CL EL NM Weitere

SC Freibug

Vereinsinfo

1920 zusammengeschlossen aus zwei verschiedenen Vorgängervereinen, kämpfte sich, in den Farben Rot und Weiß, der SC Freiburg bis ganz nach oben in der Fußballwelt.

Geschichte

Der SC Freiburg stand lange im Schatten des Spitzenvereins Freiburger FC. Lange spielte der SC keine Rolle in der überregionalen Fußballwelt. Seit der Saison 1933/34, wo sich der SC zum ersten Mal für die neue Gauliga Baden qualifizierte, jedoch als Tabellenletzer scheiterte, schaffte es der Sport Club in der Bezirksklasse Oberbaden in die Aufstiegsrunde, jedoch auch hier verpassten sie den Aufstieg jedes Mal.

Erst während des Zweiten Weltkriegs schafften die Freiburger mehrmals den Sprung in die immer weiter zerfallende Gauliga, ohne jedoch einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Die Freiburger kämpften unaufhörlich und schafften es immer wieder in die diversen Aufstiegsrunden. Jedoch fanden sie in Achim Stocker eine finanzielle Unterstützung und einen treuen Präsidenten.

1974 stieg der FC in die Amateurliga ab, schaffte 1978 jedoch den Aufstieg in die zweite Bundesliga, wo er durchgehend gute Tabellenplätze zu verzeichnen hatte. Seit 1982 ist der SC im Mittelfeld der Zweitligatabelle ansässig und ist seither der tonangebende Freiburger Fußballverein.

Im Januar 2001 erwarb er das Möslestadion, um dort die Freiburger Fußballschule zur Nachwuchsförderung einzurichten.

Entwicklung

Seit den 90er Jahren begab sich der SC Freiburg auf eine Berg- und Talfahrt zwischen der 1. und 2. Bundesliga. Unter Finke schafften sie 1995 den größten Erfolg bisher. Durch einen dritten Platz qualifizierten sie sich für den UEFA Pokal. Die Saison 08/09 begann für die Freiburger sehr gut und dadurch sicherten sie sich am 31. Spieltag durch einen 2:5 Auswärtspiel gegen TuS Koblenz den Aufstieg sowie die Meisterschale der 2. Bundesliga.

Sportgate Lexikon